Pianist Florian Fries mit seinem ROLLING PIANO am Brandenburger Tor
Foto: © Gerrit Göbel

Klavierkonzerte auf öffentlichen Plätzen & Open-Air-Veranstaltungen in Parkanlagen

Diese Auftrittsmöglichkeiten sind seit 2015 mit meinem ROLLING PIANO realisierbar geworden…

Örtliche Flexibilität und Veranstaltungen unter freiem Himmel sind für Pianisten keine Selbstverständlichkeit. Geiger oder Trompeter können mit eigenem Instrument von Ort zu Ort reisen. Selbst Kontrabässe und Harfen werden von Musikern durch die weite Welt transportiert. Nur bei Pianisten ist es anders. Ein Klavier ist beinahe eine “Immobilie”. Pianisten sind generell davon abhängig, dass am Auftrittsort ein geeignetes Instrument zur Verfügung steht.

Mit meinem ROLLING PIANO habe ich mir den langersehnten Traum erfüllt, mein eigenes mobiles Klavier “im Gepäck” zu haben und an Orten einsetzbar zu sein, an denen pianistische Darbietungen sonst nicht möglich wären: z.B. in einer alten Fabrikhalle, der freien Natur oder der Fußgängerzone.

Zur Geschichte meines ROLLING PIANO

Im Jahr 2009 erwarb ich ein Klavier der Firma IBACH von 1914 in überholungsbedürftigem Zustand. Die Mechanik und Grundsubstanz waren in Ordnung, Hammerköpfe und Dämpferfilze wurden erneuert. Mein Ziel war, das Instrument transportabel zu machen und mir damit flexible Einsatzmöglichkeiten als Pianist zu schaffen.

Schnell stellte ich fest, dass sich dieses Vorhaben als äußerst schwierig gestaltete. Dieses Klavier wiegt 280 Kilogramm und es war nicht damit getan, vier kleine Räder darunter zu schrauben und es wie einen Einkaufswagen zu schieben. Ein Klavier hat durch die Bauweise des Gussrahmens und des Resonanzkörpers keinen ausbalancierten Schwerpunkt und es droht beim Transport nach hinten zu kippen…

Eine stabile Unterkonstruktion musste her

Die Lösung lieferte mir die Firma Georg Render GmbH aus Bad Salzuflen. Mit viel Enthusiasmus und dem nötigen Know-How wurde eine praktikable Vorrichtung aus Stahl konstruiert, auf der das Instrument fest verankert ist. Das Ergebnis war ein ein lenkbarer und leichtgängiger Transportwagen mit einer ausklappbaren Bühne. Dankenswerterweise sponserte mir Georg Render diese hochwertige Einzelanfertigung.

Nach über 100 Jahren war das IBACH-Klavier bereit für die “mobile Ära”…

Seitdem begleitet mich das ROLLING PIANO durch die Straßen, Gärten und Parks. In den Sommermonaten nutze ich die Möglichkeit, klassische Musik erklingen zu lassen, wo immer Menschen meine “Auftrittsorte” kreuzen.